AutorRoland Epple

Platzbedarf

Hier sieht man an der roten Linie sehr genau, wie diese Terrorradfahrer den Autos den ganzen Platz wegnehmen. Immer.

Nein, ich vergesse nie.

Leipzig

Auch wenn die neuen Sticker für die CM Mannheim jetzt gelb sind, hat sie jemand entdeckt. Hier in Leipzig beim Stattpark

Schokofahrt #2

Seit heute morgen läuft die Schokofahrt! Das geht so. Schokolade kommt mit dem Segler aus der Karibik, nach Amsterdam. Der Radlerkovoi radelt dort hin holt die begehrte Ware ( Eine Tonne) und liefert sie nach Deutschland. Drecklos, lautlos.
Genauere Infos bekommt ihr in diesem Video oder eben auf der Homepage.

Live verfolgen könnt ihr das Team auf Critical Maps

Gute Fahrt und falls der Hungerast kommt,  Proviant habt ihr ja dabei.

The Wridersclub

Wozu hat man Twitterfreunde? Genau, die zeigen einem die heißen Adressen im Web und genau das scheint wohl the Wridersclub zu sein. Gesammelte Fahrradblogs so weit das Auge reicht. Im Beirat stehen ein paar in der deutschen Radszene prominente Leute (endlich weiß ich auch mal wie die Gebrüder Dorsch aussehen) und auch die Supporterliste kann sich sehen lassen. Die Themen der Blogs sind bunt. Sehr bunt. Ambitionierte Rennradfahrer bis hin zur Critical Mass habe ich fast alles dort gesehen. Ich habe mal das bikearazzi blog angemeldet und bin gespannt bis wann ich dort aufgenommen werde. So langsam macht das richtig Spaß.

Braunau

Simbach am Inn

Bike Wars

Toller Bericht! Anschauen und Spaß haben. Wenn jemand weiß, wann das stattfindet, bitte melden.

Der afrikanische Kühlschrank

Kennt sicher jeder, der sich schon mal in heißen Gegenden herumgetrieben hat. Bierdose in nasser Wollsocke in den (Fahrt)Wind stellen. Die Verdunstung entzieht dem Getränk Wärme. Voilá. Kaltes Getränk.
Jetzt stieß ich auf diese tollen „Socken“ für Fahrradtrinkflaschen, den nichts ist schlimmer beim Radeln warmes Wasser zu trinken. All diese passiven Kühlungen sind dann doch nicht so der Renner, wie ich schon erlebte. Dinge warmhalten wird auch gehen.
Ob die nach Deutschland liefern weiß ich nicht, aber schaut es euch an es gibt sicher 100 Motive. Kann nicht so schwer sein und ich kenne da jemand, dessen Mama bastelt so etwas in einer Stunde 🙂

Freaker USA 

 

Toter Fisch

Das tolle an den tiefen Außentemperaturen? Man kann ohne Eile rohen Fisch kaufen und damit umherradeln, ohne Angst zu haben, dass das Sushi verdirbt. #einkaufen

Ruhe gesucht

und gefunden. Kalt war es, besonders auf dem Rückweg. Aber kaum Menschen, viel zu heftiger Wind aus Osten. So kalt, das selbst das strampeln fast nicht half. Der Handyakku von 50% auf 0 durch ein Telefonat fiel. 70 km. Eine kurze Rast mit Schwarztee und Rieslingschorle. Zum ersten Mal seit …Wochen? Richtig geschlafen. Sport hilft. Immer. Schöne Landschaft dazu noch mehr. Denkt dran.

RoughCut: Navigating Jakarta Traffic

Tom Elpunkt

Ich kann mich nicht entscheiden. Ich stöbere auf diesem Instagram Account von Tom Elpunkt. Jedes Foto ist besser als das andere. Alle Stilmittel, alle Tricks. Von schwarz/weiß bis zur Drohne im Follow-me Modus.
Doch ein Foto hat es mir so sehr angetan, dass ich mit Tom Elpunkt Kontakt aufnahm und er mir erlaubt hat es hervor zu heben. Da knie ich nieder.

Solche Leute, genau solche.

Neues Jahr

Orakulöses am Morgenhimmel. Immerhin eine Motivation am frühen Morgen, auch wenn die Wettervorhersage nicht so der Renner ist.  

Weihnachtsausfahrt

Kennt jeder. Irgendwann im Laufe der Weihnachtswoche trifft man dann den Rest der ganzen Familie. Diesmal am anderen Ende der Stadt. Nach all den Weihnachtsbraten, Süßigkeiten und dem Faulenzen muss wieder Bewegung her. Die Dame und Kind2 mit frisch eingestellten Schaltungen, Bremsen und geflickten Reifen waren startklar. Da Kind3 für diese Distanz und das fahrerische Level noch nicht bereit ist, wurde schnell improvisiert für die Tandemfahrt. Wie der Wind ging es durch die Nacht und es wurde ein riesiger Spaß.

Brückenweihnachstfeier

Heute war wieder Brückenkaffee und scheinbar wurde auch zeitgleich unser kleines Interview von letzter Woche beim Radio Regenbogen gesendet. Danke dafür liebes Radio.
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt waren heute wirklich viele Leute da, um ein kleines Dankeschön an die Radler und Fußgänger zu verschenken.
W. hat mich mal wieder mit seinen Backkünsten begeistert. Lebkuchenmänner! Die Königsdisziplin des Weihnachtsgebäcks. Es gab Lichterketten, Windlichter und M. versorgte die Brückenauffahrt mit Weihnachtsmusik. Ein richtig kleiner Weihnachtsmarkt war das.
Danke an all die, die geholfen haben. An J., die einen Tisch auf dem Rad transportiert und all die Dinge anschleppt, die ich hier gar nicht aufzählen kann. Gute Gespräche gab es und genug und Leute die einen gewissen Einfluss in Ludwigshafen haben, um daraus wieder einen Ort für Menschen zu machen und nicht nur für Autos. Gemeinsam bestaunten wir den endlosen Autostau und genossen bei erfrierenden Füßen, den starken Kaffee.
Das neue Jahr kann kommen, das Brückenkaffee Team ist für Januar schon parat.

2 Grad

Morgens zur Arbeit. 2 Gard Celsius. der Mond noch hoch am Himmel. Dezember. Klare kalte Luft. Ein wenig Freiheit vor der Arbeit. Kennen wir alle.

Am Tropf

Mein Fahrrad war am Tropf. In der gemütlichsten Radwerkstatt (Blitzventil in Limburgerhof. Kommt alle!)  die ich kenne. Gelernt habe ich auch viel und jetzt bremst es wieder.

Ich liebe Lichterketten zu Weihnachten

Weiß und rot und eins in blau. Es macht sogar Geräusche aber kommt leider nicht vorwärts.

 

Dübengatan

OpenStreetMap

© 2019 bike-a-razzi

Theme von Anders NorénNach oben ↑