KategorieVideo

So gehen Kampagnen

Wie man Dinge richtig macht. Wo das Produkt stimmt und die Qualität. Wo kein Ahnungsloser mit dem Zeigefinger daherkommt. Wo sogar schon Firmen erkennen, was auf der Straße läuft, was gebraucht wird und man nicht nur ein Roboter ist, den man mit Gesetzen knebelt. Klar ist das Werbung, aber die Taschen die ich habe sind nun mal seit Jahren wasserdicht, staubfest, unzerstörbar.
Ja klar ist das Werbung und ich bekomme da ganz sicher keinen Cent dafür. Dagegen wie ein Minister Werbung macht, für die satte und degenerierte Autoindustrie, das ist ein Verbrechen. Diese Kampagne ist ganz anders wie diese billige Kampagne des Verkehrsministeriums. Die scheinbar die Helmpflicht im Hintergrund anschieben wollen und mit Absicht halbnackte Menschen zeigen, die als Strohfeuer im Vordergrund abgefackelt wird.
Macht einfach mal eine Infrastruktur für Menschen und nicht für diese fossilen Maschinen. Die EU-Länder um uns herum können das auch.

So weit ich das in den sozialen Medien verfolgen kann, fühlen sich viele der Radler angesprochen.
Dank an Ortlieb, für diese Kampagne.

Joko zieht um.

Ohne Auto. Sieht nach Spaß aus.

Viel Spaß in der neuen Butze.

Alle tot!

Zumindest wenn es nach den Aussagen deutscher „Verkehrsexperten“ geht.
Sie tragen keine Helme, sie haben kein Ampeln (Hinweis: Für wen sind die Ampeln eigentlich und wer sollte die beachten?), sie daddeln auf dem Handy.
Sie geben keine Handzeichen, sie haben keine Schilder.
UND ÜBERHAUPT: Sie werden alle verhungern. Dutzende, selbst ausgedachte Studien beweisen immer wieder. Ohne Straßen und Parkplätze direkt vor den Geschäften kommen keine Kunden mehr. Die Stadt verwaist regelrecht.
Mir fehlt das Gehupe, das Rumgebrülle und „Ich schlag dich tot, wenn Du mein Auto fotografierst/berührst/anschaust“. Mir fehlt die alltäglich Todesangst der Radler und Fußgänger.
Der Dreck und Lärm fehlen und der Gestank der giftigen Abgase sowieso. Die 107 Lungenexperten die an Dyskalkulie leiden die sich unser Verkehrsminister ausgedacht hat sind schon glaubwürdig.
Klar das mediterrane Holland ist immer sonnig und trocken und die müssen auch nicht ständig Kühlschränke oder gehbehinderte Ommas transportieren. Die haben es auch so verdammt leicht, in diesen Niederlanden.
Sie werden alle sterben.

Bikers First

Ich wüsste da Straßen, da könnte man ein paar von den Dingern abstellen. Ich kauf dafür sogar einen dieser spottbilligen Anwohnerausweise. 

Männerfrühstück in Chiang Mai

Heute war nur Kind1 da. Da wir gemütlich frühstücken wollten, der Sturm draußen tobte und das Licht am Himmel schon gewaltig nach Frühling ruft, schauten wir mal ausnahmsweise ein Video zum Frühstück.
Klar, Frühling und radeln geht immer und deshalb schauten wir das neueste Video von rausgefahren. Das ist immer schön, entspannt und macht gute Laune und gegen Fernweh hilft es auch. Ein wenig oder eben genau das Gegenteil.

Danke an Olga und Michael für eure tolle Reise. Erholt euch jetzt mal in Chiang Mai.
Mein Schraubentipp beim Video: Das hat Zeit, die Schraube geht euch sicher nicht verloren 🙂


© 2019 bike-a-razzi

Theme von Anders NorénNach oben ↑