KategorieRadtour

Anderswo – Allein in Afrika

Anselm Nathanael Pahnke hat seinen Traum verwirklicht und ist mit dem Fahrrad durch Afrika gefahren. Was er dabei erlebt hat, hat er in der Doku „Anderswo. Allein in Afrika“ festgehalten, die im Dezember in die Kinos kommt. Uns hat er schon mal erzählt, wie es war, so allein in Afrika. (DLF Nova)

Toller Podcast bei DLF Nova mit weiteren Verlinkungen. Zu Anselms Seite zum Trailer und Fotos auf Instagram. Afrika, da gehört in meinen Augen wirklich Mut dazu und vor allem viel Kraft.
Schaut und hört es euch einfach selbst an, es ist zu groß um es in ein paar Worten zu erklären.

Hier das Video. Er ist wirklich ein Held.

Anderswo. Allein in Afrika – Kinotrailer. from Avalia Studios on Vimeo.

Sankt Martin

Viel blinkblink

Mal wieder eine sehr tolle Aktion von Wolfgang . Sankt Martinsfahrt mit viel Geblinke. Eine Veranstaltung an einem Sonntagabend ist nicht einfach, dementsprechend waren auch keine Kinder dabei und drei Liter Punsch fuhren umsonst mit. Fast umsonst. Aber die Marinsgänse schmeckten toll. Ich erkannte zwar eher einen Velociraptoren, aber das wäre ja auch nicht unpassend.

Meine Schokofahrt

Seit gnädig, ich habe noch nie ein Video geschnitten. Noch nie 100 km am Stück gefahren und schon gar nicht mit der Zuladung von über 30 kg. Es ging so schnell „Kannst Du fahren, ok, dann los“ Alles gut gelaufen. Schönes Team und ja, es tut gut unterwegs zu sein und nur an das zu denken, was man gerade tut. Stressfreie Fahrt, schöne Ankunft.

 

Platzbedarf

Hier sieht man an der roten Linie sehr genau, wie diese Terrorradfahrer den Autos den ganzen Platz wegnehmen. Immer.

Nein, ich vergesse nie.

Schokofahrt #2

Seit heute morgen läuft die Schokofahrt! Das geht so. Schokolade kommt mit dem Segler aus der Karibik, nach Amsterdam. Der Radlerkovoi radelt dort hin holt die begehrte Ware ( Eine Tonne) und liefert sie nach Deutschland. Drecklos, lautlos.
Genauere Infos bekommt ihr in diesem Video oder eben auf der Homepage.

Live verfolgen könnt ihr das Team auf Critical Maps

Gute Fahrt und falls der Hungerast kommt,  Proviant habt ihr ja dabei.

Ruhe gesucht

und gefunden. Kalt war es, besonders auf dem Rückweg. Aber kaum Menschen, viel zu heftiger Wind aus Osten. So kalt, das selbst das strampeln fast nicht half. Der Handyakku von 50% auf 0 durch ein Telefonat fiel. 70 km. Eine kurze Rast mit Schwarztee und Rieslingschorle. Zum ersten Mal seit …Wochen? Richtig geschlafen. Sport hilft. Immer. Schöne Landschaft dazu noch mehr. Denkt dran.

© 2019 bike-a-razzi

Theme von Anders NorénNach oben ↑